Was bedeutet Mischfonds?

Fonds bzw. Investmentfonds werden von Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGs), das sind Investmentgesellschaften oder Banken, als gesetzlich geschütztes Sondervermögen aufgelegt (herausgegeben). Bei einer hypothetischen Insolvenz der Fondsgesellschaft geht das Fondsvermögen also nicht in die Konkursmasse über, sondern bleibt eigenständig erhalten, denn Eigentümer sind die Fondsanleger.

Anteile an Investmentfonds können über Banken, Sparkassen oder Onlinebroker ge- und verkauft werden und zwar über die Börsen, an denen die jeweiligen Fonds gehandelt werden oder über die Kapitalverwaltungsgesellschaften, die den Fonds herausgegeben haben. Dabei können Fondsanteile als Einmalanlage sowie über einen Sparplan erworben werden.

Investmentfonds bündeln das Geld ihrer Anleger, um dieses nach den im Fondsprospekt vorgegeben Anlagezielen zu investieren. So investieren Aktienfonds mehrheitlich in Aktien, also in Anteile börsennotierter Unternehmen. Rentenfonds investieren primär in Unternehmens- und Staatsanleihen. Wie der Name schon vermuten lässt, repräsentieren Mischfonds eine Mischung dieser beiden Kategorien von Investmentfonds, denn es kann in Aktien und in Anleihen investiert werden.

Beim boerse.de-Weltfonds handelt es sich um einen dynamischen Mischfonds ohne vorgegebene Anlagegrenzen. Denn um risikoreduzierte Aktienmarktrenditen zu erzielen, steuert der BOTSI®-Algorithmus systematisch die Aktienquote gegenüber einer risikoarmen Anleihenanlage aus. So umfasst der globale Anlagekosmos rund 4000 Aktien sowie Bundesanleihen.

Verwaltungsgesellschaft des boerse.de-Weltfonds ist die IPConcept (Luxemburg) S.A., eine 100-prozentige Tochter der DZ PRIVATBANK S.A. Die DZ PRIVATBANK S.A. ist der größte Auslandsstützpunkt der DZ BANK Gruppe, die zur Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken gehört.

Fondsmanager des boerse.de-Weltfonds ist die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH, ein Unternehmen der TM-Unternehmensgruppe, in der sich seit 1987 alles um die Börse dreht. Als von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut besitzt die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH die aufsichtsrechtliche Erlaubnis für Anlagevermittlung, Anlageberatung, Abschlussvermittlung und die Finanzportfolioverwaltung.

Als zugelassener Finanzportfolioverwalter ist die boerse.de Vermögensverwaltung auch der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnet.

Die boerse.de Vermögensverwaltung ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter in Deutschland e.V. (VUV) und hat sich damit einem strikten Ehrenkodex verpflichtet, der die besondere ethische Verantwortung für die anvertrauten Vermögenswerte widerspiegelt.

Der boerse.de-Weltfonds mit der WKN A2JNZK kann ohne Ausgabeaufschlag bei jeder Bank, Sparkasse oder jedem Onlinebroker über die Börse Stuttgart erworben werden.

Unser Kooperationspartner Consorsbank (Info) bietet Ihnen ein kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto an. Orders sind ab 3,95 Euro möglich, Sparpläne auf den boerse.de-Weltfonds sind sogar kostenlos.

Eckdaten zum boerse.de-Weltfonds

WKN A2JNZK
ISIN LU1839896005
Initiator boerse.de Finanzportal AG
Fonds­management boerse.de Vermögens­verwaltung GmbH
Verwaltungs­gesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A.
Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A.
Fondsart Mischfonds
Referenzwährung EUR
Handelsstart 22.10.2018
Mindestanlage 1 Anteil
Ausgabeaufschlag entfällt
Kosten 1,81%* p.a.
(Stand: 22.08.2018)
Erfolgs­bezogene Kosten 10%, sofern vorherige Wertminderungen ausgeglichen wurden
Börsenhandel Stuttgart
Ertragsverwendung thesaurierend
Geschäftsjahr 01.01. - 31.12.
Sparplanfähigkeit ja
* bei den Kostenangaben handelt es sich um eine vorläufige Schätzung