Der enorme Vorteil des risikoreduzierten Vermögensaufbaus

Heute auf den Tag vor vier Monaten – am 22. Oktober 2018 – wurde der boerse.de-Weltfonds erstmals an der Börse in Stuttgart notiert. Wir nehmen dieses Ereignis zum Anlass, um die einmalige und neuartige Form der risikoreduzierten Kapitalanlage mit einer Investition in einem traditionellen ETF zu vergleichen. Konkret:

Seit einigen Jahren sind herkömmliche Exchange Traded Funds (ETFs) ein immer wiederkehrendes Thema in den einschlägigen Medien. Was dabei gerne verschwiegen wird, sind die teilweise recht erheblichen Risiken, die beim langfristigen Vermögensaufbau mit diesen Finanzprodukten einhergehen. So können Anleger mit dem Kauf eines Dax-ETFs langfristig zwar an der Kursentwicklung der 30 größten börsennotierten deutschen Unternehmen teilhaben. Dabei müssen zwischenzeitlich allerdings kräftige Werteinbußen hingenommen werden. Genau das war für Thomas Müller und Dr. Hubert Dichtl die ausschlaggebende Motivation für die Entwicklung des risikoreduzierten boerse.de-Weltfonds. Das Ziel:

Die Entwicklung eines Fonds, mit dem Anleger aktienmarktähnliche Renditen bei deutlich reduziertem Risiko einstreichen können. Erreicht wird das durch den BOTSI®-Algorithmus, der die Aktienquote dynamisch je nach Marktlage steuert. Dabei wird bei fallenden Börsen der Aktienanteil zu Gunsten von sicheren Bundesanleihen reduziert, wobei in starken Baissen das Kapital komplett in Anleihen geparkt werden kann. Sobald die Märkte wieder steigen, wird sukzessive der Anteil an den Aktienmärkten wieder erhöht. Die Strategie wurde durch Rückrechnungen anhand historischer Daten – sogenannten Backtests – auf Herz und Nieren überprüft. Dabei hat sich gezeigt:

Durch die Risikoreduktion wird das Chance-Risiko-Verhältnis enorm gesteigert

Vor allem in den großen Bärenmärkten spielt der boerse.de-Weltfonds seine ganze Stärke aus. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die Performance des Dax mit den Ergebnissen der Rückrechnungen des BOTSI®-Algorithmus für die verlustreichen Dax-Jahre 2000 bis 2002, 2008 und 2011 verglichen. Sie sehen:

Während der Dax von 2000 bis 2002 drei Verlustjahre in Folge mit Kurseinbrüchen von bis zu 43,90% verkraften musste, hätten Anleger aufgrund der Risikoreduktion der BOTSI®-Welt-Strategie das Kapital nahezu erhalten. In 2001 stand einem Verlust beim Dax von 19,80% sogar ein Gewinn von 1,60% gegenüber. Schön, werden Sie jetzt sagen: Das ist eine Rückrechnung. Wie sieht es aber in der Praxis aus? Auch hier weist der boerse.de-Weltfonds bereits vier Monate nach Lancierung ein doppelt so hohes Chance-Risiko-Verhältnis wie eine Investition auf den Dax aus. Denn:

Seit dem Start gab der boerse.de-Weltfonds per saldo um 1% nach (Stichtag: 22. Februar 2018). Ein konventioneller Dax-ETF von iShares – dieser kann über die Börse gehandelt werden und bildet die Kursentwicklung des Dax eins zu eins nach – verlor in diesem Zeitraum ebenfalls 1% an Wert. Allerdings mussten Anleger beim ETF einen zwischenzeitlichen maximalen Wertverlust von 10,80% ertragen, während der Kursrückgang beim boerse.de-Weltfonds lediglich bei 5,80% lag. Mit anderen Worten:

Der Rückschlag beim risikoreduzierten boerse.de-Weltfonds war nur halb so groß wie beim Dax-ETF. Dennoch liegen beide Fonds am Ende des Zeitraums gleichauf. Dementsprechend führte in nur vier Monaten die Risikoreduktion bereits zu einer Verdoppelung des Chance-Risiko-Verhältnisses. Genau hierin liegt der enorme Vorteil des boerse.de-Weltfonds beim langfristigen Vermögensaufbau. Übrigens:

Neben einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis liegt ein weiterer wesentlicher Pluspunkt des boerse.de-Weltfonds darin, dass Fondsanteile so einfach wie eine Aktie an jedem Handelstag über die Börse Stuttgart ohne Ausgabeaufschlag gekauft werden können. Damit erfüllt der boerse.de-Weltfonds die drei wichtigsten Kriterien für eine solide langfristige Geldanlage: Sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis, robuste Wertentwicklung und hohe Verfügbarkeit!

Wie Sie den boerse.de-Weltfonds (WKN A2JNZK) zur langfristigen Vermögensbildung einsetzen können, erfahren Sie im boerse.de Special, das wir Ihnen gerne per Post oder per E-Mail zusenden.

Der boerse.de-Weltfonds mit der WKN A2JNZK kann ohne Ausgabeaufschlag* bei jeder Bank, Sparkasse oder jedem Onlinebroker über die Börse Stuttgart erworben werden.

Unser Kooperationspartner Consorsbank (Info) bietet Ihnen ein kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto an. Orders sind ab 3,95 Euro möglich, Sparpläne auf den boerse.de-Weltfonds sind sogar kostenlos.

Eckdaten zum boerse.de-Weltfonds

WKN A2JNZK
ISIN LU1839896005
Initiator boerse.de Finanzportal AG
Anlage­management boerse.de Vermögens­verwaltung GmbH
KVG / Emittent IPConcept (Luxemburg) S.A.
Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A.
Wertpapier­gattung Mischfonds
Ertrags­verwendung Thesaurierend
Anlage­strategie BOTSI®-Welt-Strategie
Anlageregion Weltweit
Anlagefokus rund 4000 Aktien
Adjustierung monatlich
Readjustierung laufend
Referenzwährung EUR
Handelsstart 22. Oktober 2018
Mindestanlage 1 Fondsanteil
Ausgabeaufschlag 0%*
Kosten 1,81%* p.a.
(Stand: 15. Februar 2019)
Erfolgs­bezogene Kosten 10%, sofern vorherige Wertminderungen ausgeglichen wurden
Empfohlener Handelsplatz Stuttgart
Sparplanfähigkeit ja
* bei der Kostenquote handelt es sich um eine vorläufige Schätzung. Eine detaillierte Kostenaufstellung ist im Verkaufsprospekt hinterlegt

Fakten zum boerse.de-Weltfonds

Rund 4000 Aktien in einem Fonds: weltweite Diversifikation!
Prognosefreie, robuste, risikoreduzierte Anlagestrategie!
Fortlaufende Berechnung der optimalen Aktienquote (zwischen 0% und 100%)!
Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen weiterentwickelte Best-of-Two-Strategie!
Sparplanfähig!
Kauf ohne Ausgabeaufschlag* an der Börse Stuttgart!
Rechtlich geschütztes Sondervermögen!
Ziel des boerse.de-Weltfonds ist der risikoreduzierte Vermögensaufbau!