boerse.de-Weltfonds

Diversifikation ist ein zentrales Element der Risikoreduzierung

Ein wesentlicher Aspekt beim boerse.de-Weltfonds ist der auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende dreistufige Mechanismus zur Risikoreduzierung.  Hierdurch eignet sich dieser Strategiefonds insbesondere für ein Investment im Ruhestand. Denn in dieser Lebensphase legen Anleger einen besonders hohen Wert auf die Sicherheit ihrer Anlagen. Diese wird durch einen hohen Grad an Diversifikation erreicht. Konkret:

Der boerse.de-Weltfonds investiert über Exchange Traded Funds in die vier Anlageregionen Europa, USA, Japan und Emerging Markets (EM). Dabei sind die hochentwickelten Aktienmärkte Europas und der USA mit 50% und 30% am höchsten gewichtet, da diese Regionen einen großen Teil der weltweiten Wirtschafsleistung erbringen. Japan und die Emerging Markets – hierzu zählen z.B. Schwellenländer wie China, Südkorea, Taiwan, Brasilien und Russland – können ein maximales Gewicht von jeweils 10% erreichen. Denn gerade in schwierigen Börsenphasen konnten diese beiden Regionen aufgrund der relativ geringen Korrelation zu den europäischen und amerikanischen Märkten häufig attraktive Wertzuwächse verzeichnen.

Das sind die Vorteile der Diversifikation

In der nachfolgenden Grafik sind die Kursentwicklungen der repräsentativen Indizes aus den vier Anlageregionen – S&P 500 für die USA, STOXX 600 für Europa, Nikkei 225 für Japan und MSCI EM für Emerging Markets – für den Zeitraum von April 2009 bis Ende August 2019 abgebildet. Sie sehen:

Der US-Aktienmarkt führt das Performance-Ranking mit einer Rendite von 260% in den zurückliegenden zehneinhalb Jahren klar an. Dahinter folgt der Nikkei mit ca. 140%. Etwas abgeschlagen sind die Europäer und die Emerging Markets mit 110% und 100%. Allerdings:

Es gibt auch Phasen, in denen einzelne Indizes eine deutliche Outperformance gegenüber ihren Konkurrenten aufweisen. So zogen die EM-Aktienmärkte nach der Finanzkrise bis Ende 2010 überproportional an (blauer Pfeil). Daneben hatte der japanische Nikkei zwischen 2013 und 2015 zwei äußerst starke Phasen (violette Pfeile). Im boerse.de-Weltfonds werden diese unterschiedlichen Entwicklungen durch den BOTSI®-Algorithmus  systematisch ausgesteuert. Das bedeutet:

Die Aktienquoten für die einzelnen Aktienmärkte schwanken im Rahmen ihrer individuellen Maximalgewichtungen zwischen 0% und 100% und ergeben in Summe eine gesamte Aktienquote für den boerse.de-Weltfonds. Dabei wird ein Markt, der sich im Vergleich zu den anderen Indizes besser entwickelt, relativ höher gewichtet. Hinzu kommt:

In kräftigen und länger anhaltenden Baissen, wie z.B. während der Finanzkrise 2008/2009, kann sich kaum eine Region dem globalen Abwärtsdruck entziehen. Dann kann die Aktienquote durch Umschichtung in risikoarme Bundesanleihen sogar in allen Regionen bis auf 0% heruntergefahren werden. Sobald sich die Märkte wieder erholen, werden die Aktienmarktquoten trendfolgend erneut hochgefahren. Das Besondere dabei: Diese Steuerung funktioniert automatisch und schließt damit menschliche Emotionen aus. Sie sehen:

Bei der boerse.de-Weltfonds-Strategie steht die regelgebundene Risikokontrolle im Vordergrund. Damit eignet sich der Fonds insbesondere für Anleger, die in wenigen Jahren Liquidität benötigen oder über den Aktienmarkt ihren Ruhestand finanzieren wollen. Das Ziel des boerse.de-Weltfonds als Strategiefonds für den Ruhestand ist es, Sparern eine risikoreduzierte Investition an den Börsen zu ermöglichen, ohne auf aktienmarktähnliche Renditen verzichten zu müssen. Deshalb:

Ihr Vermögen hat es verdient. Mit dem Kauf des boerse.de-Weltfonds können sich Anleger ganz entspannt zurücklehnen, ohne sich Gedanken um die Kursentwicklungen an den Börsen machen zu müssen. Dabei liegt neben einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis ein weiterer wesentlicher Pluspunkt des boerse.de-Weltfonds darin, dass Fondsanteile so einfach wie eine Aktie an jedem Handelstag über die Börse Stuttgart ohne Ausgabeaufschlag gekauft werden können. Damit erfüllt der boerse.de-Weltfonds die drei wichtigsten Kriterien für eine solide langfristige Geldanlage: Sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis, robuste Wertentwicklung und hohe Verfügbarkeit!

Wie Sie den boerse.de-Weltfonds (WKN A2JNZK) zur langfristigen Vermögensbildung einsetzen können, erfahren Sie im boerse.de Special, das wir Ihnen gerne per Post oder per E-Mail zusenden.

Der boerse.de-Weltfonds mit der WKN A2JNZK kann ohne Ausgabeaufschlag* bei jeder Bank, Sparkasse oder jedem Onlinebroker über die Börse Stuttgart erworben werden.

Unser Kooperationspartner Consorsbank (Info) bietet Ihnen ein kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto an. Orders sind ab 3,95 Euro möglich, Sparpläne auf den boerse.de-Weltfonds sind sogar kostenlos.

Eckdaten zum boerse.de-Weltfonds

WKN A2JNZK
ISIN LU1839896005
Initiator boerse.de Finanzportal AG
Anlage­management boerse.de Vermögens­verwaltung GmbH
KVG / Emittent IPConcept (Luxemburg) S.A.
Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A.
Wertpapier­gattung Mischfonds
Ertrags­verwendung Thesaurierend
Anlage­strategie boerse.de-Weltfonds-Strategie
Anlageregion Weltweit
Anlagefokus rund 4000 Aktien
Adjustierung monatlich
Readjustierung laufend
Referenzwährung EUR
Handelsstart 22. Oktober 2018
Mindestanlage 1 Fondsanteil
Ausgabeaufschlag 0%*
Kosten (TER) 1,81%* p.a.
(Stand: 15. Februar 2019)
Erfolgs­bezogene Kosten 10%, sofern vorherige Wertminderungen ausgeglichen wurden
Empfohlener Handelsplatz Stuttgart
Sparplanfähigkeit ja
* bei der Kostenquote handelt es sich um eine vorläufige Schätzung. Eine detaillierte Kostenaufstellung ist im Verkaufsprospekt hinterlegt

Fakten zum boerse.de-Weltfonds

Rund 4000 Aktien in einem Fonds: weltweite Diversifikation!
Prognosefreie, robuste, risikoreduzierte Anlagestrategie!
Fortlaufende Berechnung der optimalen Aktienquote (zwischen 0% und 100%)!
Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen weiterentwickelte Best-of-Two-Strategie!
Sparplanfähig!
Kauf ohne Ausgabeaufschlag* an der Börse Stuttgart!
Rechtlich geschütztes Sondervermögen!
Durch Risikoreduktion ideal für den Ruhestand!

Was sagen Sie zum boerse.de-Weltfonds?